Foto-Galerie von Barmettler.com  

Hauptverzeichnis > Schweiz > Walensee-Sargans > Zanaihorn Drachenberg Vaettnerchopf
Eine Ebene höher

Rundtour Vättnerberg: Zanaihorn, Furgglafirst, Oberer Drachenberg, Vättnerchopf

Garantierte Einsamkeit an den höchsten und steilsten St. Galler Schuttbergen, gepaart mit grandioser Aussicht. Wer im Herbst erst die 10:30 Seilbahn nimmt, sollte für den steilen Abstieg über laub-verdeckte Pfade nach Vättis eine gute Stirnlampe sein eigen nennen.
2015 Höhenmeter Aufstieg ab Vättnerberg, 2630 Höhenmeter Abstieg zur Talstation über 19.9km. T5 (Furggla-P. 2609 Boulderstelle III, umgehbar via Grispegg). Tourdatum: 18.10.2017
» GPS-Track (GPX)


Es werden die Bilder 1-32 von 49 angezeigt.
1  2  »
Radeinbach von der offenen Heutransportkabine der Seilbahn Vättnerberg.
DSC00726.JPG
(1280x960, 275.7KB)
Über dem Radeinbachtobel von der offenen Heutransportkabine der Seilbahn Vättnerberg.
DSC00740.JPG
(960x1280, 305.4KB)
Dank der Seilbahn schon ein paar Höhenmeter gespart: Blick von der Bergstation Vättnerberg nach Vättis. Dennoch sollten sich bis in die Nacht 2000 Höhenmeter ansammeln - und der Talabstieg kommt noch hinzu.
DSC00750.JPG
(960x1280, 222.1KB)
Herbststimmung Vättnerberg.
DSC00754.JPG
(960x1280, 184.2KB)
Herbststimmung Vättnerberg. blick zum Vättnerchopf.
DSC00760.JPG
(960x1280, 287.3KB)
Furggla.
DSC00764.JPG
(1280x960, 284.9KB)
Furggla.
DSC00794.JPG
(960x1280, 369.7KB)
Furggla mit Blick ins Tersol.
DSC00800.JPG
(960x1280, 268.7KB)
Abstieg von Furggla ins Grisptäli.
DSC00818.JPG
(960x1280, 363.7KB)
Abstieg von Furggla ins Grisptäli.
DSC00822.JPG
(960x1280, 377.3KB)
Grisptäli, Blick in die Flanke des Zanaihorn. Um die hintere der beiden tiefsten Rippen verläuft die Schutthalde, die bis auf den Grat hoch zieht.
DSC00824.JPG
(1280x960, 215.1KB)
Links der Rippe geht es hoch zum Grat des Zanaihorns.
DSC00830.JPG
(960x1280, 334.9KB)
Zanaihorn Südwestflanke.
DSC00834.JPG
(960x1280, 417.2KB)
Zanaihorn Südwestflanke.
DSC00836.JPG
(960x1280, 404.9KB)
Zanaihorn Südwestflanke.
DSC00838.JPG
(960x1280, 349.2KB)
Zanaihorn Südwestflanke.
DSC00840.JPG
(960x1280, 328.2KB)
Zanaihorn Südwestflanke.
DSC00842.JPG
(960x1280, 368.9KB)
Zanaihorn Südwestflanke. Gefrorene Schlüsselstelle.
DSC00844.JPG
(960x1280, 327.9KB)
Zanaihorn Südwestflanke.
DSC00846.JPG
(960x1280, 344.3KB)
Rechts die Zanaihorn Südwestflanke.
DSC00858.JPG
(960x1280, 267.8KB)
Kurz vor dem Zanaihorn: Blick über den langen Grat via Furrglafirst zum Vättnerchopf (und mittige Abzweigung nach rechts zum Drachenberg).
DSC00860.JPG
(1280x960, 245.1KB)
Muntaluna.
DSC00864.JPG
(960x1280, 256.1KB)
Zanaihorn.
DSC00880.JPG
(960x1280, 254.6KB)
Zanaihorn zum Pizol.
DSC00884.JPG
(960x1280, 242.5KB)
Zanaihorn - Furggla. Steinmann auf P. 2609, der Turm, der von der Furggla zum Vättnerchopf überklettert werden kann.
DSC00906.JPG
(960x1280, 295.8KB)
Blick vom Materialdepot im Gripstäli hoch zur Furggla. Man steigt dem Pfad auf die Nase hoch, folgt dem Kamm ein Stück und schwenkt nach rechts und über die Felsbänder zurück bis zur Furggla.
DSC00918.JPG
(1280x960, 300.1KB)
Furggla: Einstieg zum Turm P. 2609 links der Bildmitte.
DSC00929.JPG
(1280x960, 333.6KB)
Furggla: Einstieg zum Turm P. 2609.
DSC00931.JPG
(960x1280, 282.7KB)
Furggla - Turm P. 2609.
DSC00935.JPG
(960x1280, 324.3KB)
Furggla - Turm P. 2609: Rückblick über die
DSC00939.JPG
(960x1280, 363.2KB)
Turm P. 2609. Im Aufstieg von der Furggla sind die Schwierigkeiten überwunden - aber dahinter lauert erneut eine (unerwartete) Felsstufe.
DSC00947.JPG
(960x1280, 274.6KB)
Turm P. 2609. Im Süden lauert eine Felsstufe. Einfacher und schneller wäre gewesen von Grispegg direkt über die Schutthalde hoch zu steigen.
DSC00949.JPG
(1280x960, 283.5KB)
Es werden die Bilder 1-32 von 49 angezeigt.
1  2  »

    Eine Ebene höher




CalSky.com - the world's most complete astronomical calendar
CalSky
Wetter am Albispass
Albis-Meteo
astro!nfo - Everything you ever wanted to know about astronomy
astro!nfo
Impressum