Foto-Galerie von Barmettler.com  

Hauptverzeichnis > Schweiz > Walensee-Sargans > Woerznerhorn Mittlerspitz
Eine Ebene höher

Das 1713 Meter hohe Wörznerhorn thront 1200 Meter oberhalb vom liechtensteinischen Balzers und scheint von dieser Seite unnahbar. Von der Bündner Seite hingegen führt ein weiss-rot-weiss markierter Weg bis Matan, die Alp knapp unterhalb vom Wörznerhorn. Von dort weglos über die rund 30° steile Alpweide auf den Gipfel (T2), der gar keiner ist: Das Wörznerhorn ist der markante Abschluss des Westgrats vom Mittlerspitz, der von hier auf seiner ganzen Länge entlang der Guschner Gir auf knappen Wegspuren begangen werden kann (T3-). Die gesamte Südflanke apert nach Föhnstürmen oder langen Schönwetterperioden auch im Winter aus. Den Zugang zum Mittlerspitz über Heuberg behindern dann häufig noch hart gefrorene Altschneefelder, so dass man besser wieder über Guschner Gir absteigt. Als Startpunkt der Wanderung kann z.B. Punkt 691 nördlich von St. Luzisteig dienen. Von dort, nicht markiert, ins Rappentobel auf die Fahrstrasse, die man bei Punkt 834 erreicht. Im Aufstieg nach Guscha gibt es einige Pfade, die eine Abkürzung erlauben.
» GPS-Track (GPX)


Blick von der Festung St. Luzisteig gegen Westen: Regitzer Spitz (Bildmitte) und rechts die Schlariswand.
DSCF6559.JPG
(1024x768, 144.9KB)
Das erste Tagesziel im Blick: die grassige - noch schneefreie - Kuppe vom Wörznerhorn. Darunter Guscha.
DSCF6561.JPG
(1024x768, 150.7KB)
Guschaturm und die mächtige Pyramide Gir. Links der Tannkopf.
DSCF6562.JPG
(1024x768, 112.7KB)
Oberhalb des Guschatobels. Oben der Guschagrat.
DSCF6565.JPG
(1024x768, 226.1KB)
Falknishorn. Rechts lugt Gir über dem gewaldetem Tannkopf hervor.
DSCF6567.JPG
(1024x768, 96.7KB)
Im Aufstieg nach Matan.
DSCF6569.JPG
(1024x768, 277.6KB)
Der Grat von Gir (rechts) zum Falknishorn.
DSCF6574.JPG
(1024x768, 126.3KB)
Wörznerhorn mit Grenzstein 49. Die Flanke gegen Liechtenstein (rechts) fällt steil ab.
DSCF6576.JPG
(768x1024, 143.3KB)
Auf dem Guschner Gir.
DSCF6581.JPG
(1024x768, 229.0KB)
Gipfel vom Mittlerspitz. Links geht es - nicht ganz einfach und bei diesen Verhältnissen Mitte Januar besser gar nicht - zum Mittagspitz.
DSCF6582.JPG
(1024x768, 166.6KB)
Westkamm des Mittlerspitz. Unser Auf- und Abstieg von der Guschner Gir führte über diesen Kamm. Der Südwesthang ist knapp steiler als 35°.
DSCF6585.JPG
(768x1024, 135.5KB)
Gämse bringen sich von den starken Schneefällen in tiefer gelegenem Gelände in Sicherheit.
DSCF6587.JPG
(834x800, 203.7KB)
Guschner Gir. Blick gegen Westen.
DSCF6589.JPG
(1024x768, 171.6KB)
Guschaturm. Der Festungsturm ist leider nicht frei zugänglich.
DSCF6595.JPG
(768x1024, 168.2KB)

    Eine Ebene höher




CalSky.com - the world's most complete astronomical calendar
CalSky
Wetter am Albispass
Albis-Meteo
astro!nfo - Everything you ever wanted to know about astronomy
astro!nfo
Impressum