Foto-Galerie von Barmettler.com  

Hauptverzeichnis > Schweiz > Voralpen > Schwyz > Spirstock Laucherenstoeckli Seeblistoeckli
Eine Ebene höher

Bike und Hike Hoch Ybrig: Spirstock, Laucherenstöckli, Laucheren, Seeblistöckli

Als Wanderer wird man sich mit dem Sessellift auf den Spirstock transportieren lassen, als Biker startet man zwar am selben Parkplatz, strampelt aber 600 Höhenmeter auf eine Teerstrasse bis an den Fuss des Spirstocks. Trotz Autofahrverbot begegnet man immer wieder mal ein Fahrzeug, so dass sich für die Abfahrt der Wanderweg via Steinboden empfiehlt.

Mein kurzer Hike-Abstecher auf das Seeblistöckli von etwas unterhalb Laucheren wird mit einem verstohlenen Blick hinunter auf die Fuederegg und der Sichtung gemeinsam weidenden Gämse und Rehe belohnt - aber anschliessend mit dem Bruch des Schaltauges am Bike bezahlt. Mit dem richtigen Werkzeug baue ich das Bike durch Aufstossen der Kette, Abschrauben der Schaltung und - unerwarteterweise der schwierigsten Aufgabe - Ablösen der Schaltkabelendkappe auf einen "reinen" Downhill-Modus um. Damit fällt zwar die geplante Überschreitung von Farenstöckli und Roggenstock aus dem Tourenprogramm, dafür brauche ich nur kurz bei Buoffengaden das Bike zu stossen.

965 Höhenmeter Aufstieg über 16.1km. T4 (Seeblistöckli). Tourdatum: 22.9.2017
» GPS-Track (GPX)



DSC09736.JPG
(1280x960, 215.5KB)

DSC09742.JPG
(1280x960, 311.1KB)

DSC09750.JPG
(1280x960, 226.1KB)

DSC09759.JPG
(1280x960, 165.6KB)

DSC09780.JPG
(1280x960, 184.0KB)

DSC09784.JPG
(1280x960, 251.8KB)
Nördlich unterhalb Laucheren führt ein Viehweg von der oberen Wegkehre ins sumpfige Weideland.
DSC09800.JPG
(960x1280, 265.7KB)
Seeblistöckli von Südwesten. Jetzt noch den Hang hinunter, links an die Krete (ev. steile Aufstiegsmöglichkeit von Norden) und unter dem Felsen entlang zum Waldboden-Durchschlupf.
DSC09802.JPG
(1280x960, 280.1KB)
Westlich vom Seeblistöckli könnte man von Norden steil hochsteigen. Gab es dort früher sogar einen Pfad?
DSC09804.JPG
(960x1280, 237.0KB)
Traverse unter dem Seeblistöckli auf Tierspuren.
DSC09806.JPG
(960x1280, 387.5KB)
Durchschlupf von Süden auf den Grat des Seeblistöckli.
DSC09808.JPG
(960x1280, 347.8KB)
Blick vom Seeblistöckli hinunter nach Hinterfuederegg.
DSC09810.JPG
(960x1280, 278.2KB)
Blick vom Seeblistöckli hinunter nach Fuederegg.
DSC09814.JPG
(960x1280, 275.9KB)
Schaltauge gebrochen, nachdem es die Kette über das grösste Ritzel am Rad eingeklemmt und die Schaltung ins Rad gezogen hat. Ab nun führe ich ein Ersatz-Schaltauge mit!
DSC09828.JPG
(960x1280, 298.4KB)
Seeblistöckli von Hinterfuederegg.
DSC09830.JPG
(1280x960, 218.7KB)
Laucherentobel.
DSC09834.JPG
(960x1280, 332.0KB)
Schöne Strecke ungefähr dem Sessellift entlang hinunter nach Oberiberg-Talstation.
DSC09836.JPG
(1280x960, 193.1KB)
Roggenstock (links) und Farenstöckli - müssen weiterhin auch mich
DSC09838.JPG
(1280x960, 177.8KB)

    Eine Ebene höher




CalSky.com - the world's most complete astronomical calendar
CalSky
Wetter am Albispass
Albis-Meteo
astro!nfo - Everything you ever wanted to know about astronomy
astro!nfo
Impressum