Foto-Galerie von Barmettler.com  

Hauptverzeichnis > Schweiz > Voralpen > Schwyz > Ortstock Chilchhorn
Eine Ebene höher

Es ist eine lange Tour und man kann froh sein, wenn die Wartezeit für die Bahn Sahlis-Glattalp nicht allzu lange ist - und man nach dem ersten Berg noch nicht ganz genug hat...: die Besteigung des 2717m hohen Ortstock. Wer Weg auf den Ortstock führt von Westen durch das Hochtal der Glattalp mit seinem malerischen See. Eine Stelle am Gipfelaufschwung des Ortstock ist mit Drahtseilen gesichert, diese drei Meter hohe Felsstufe kann aber im Sommer einfach umgangen werden, indem der Durchschlupf rund 10 Meter vor den Seilen verwendet wird, um auf die Felsrippe zu gelangen (T3+).
Unsere Tour führte im Anschluss an die Besteigung des Ortstock vom Talboden der Glattalp gegen Norden durch steinschlägige Schutthalden auf den östlichen Chilchberg (T5) - dieser Aufstieg sollte nicht angegangen werden, wenn sich weitere Partien in der Flanke aufhalten.


1  2  »
Glattalpsee mit den Chilchbergen (links), dem markanten Höch Turm und rechts davon dem Ortstock.
DSCF3743.JPG
(1024x768, 192.5KB)
Gross Chilchberg (links) und östlicher Chilchberg (rechts) über dem Glattalpsee.
DSCF3746.JPG
(1024x768, 196.6KB)
Die Schächentaler Windgälle spiegelt sich im Glattalpsee.
DSCF3751.JPG
(1024x768, 188.2KB)
Die Schächentaler Windgälle spiegelt sich im Glattalpsee.
DSCF3752.JPG
(1024x768, 160.7KB)
Furggele: Der Übergang nach Braunwald trennt Höch Turm und Ortstock. Der Aufstieg erfolgt vor dem Felsriegel auf der rechten Talseite, quert dann das Schneefeld und führt über eine gute Spur durch die Schutthalde zur Felsnase auf dem Sattel.
DSCF3753.JPG
(1024x768, 187.8KB)
Gross Chilchberg (links) und östlicher Chilchberg. Unser späterer Aufstieg führt über den Schuttkegel rechts des östlichen Chilchbergs rechts am kleinen Schneefeld vorbei durch die Südflanke.
DSCF3754.JPG
(1024x768, 246.5KB)
Am Ende der Glattalp.
DSCF3757.JPG
(768x1024, 180.5KB)
Kurz vor der Furggele.
DSCF3761.JPG
(1024x768, 195.2KB)
Links, bei der Felsnase, die Furggele. In Bildmitte der Ortstock.
DSCF3764.JPG
(1024x768, 183.2KB)
Chilchberg.
DSCF3765.JPG
(1024x768, 197.5KB)
Schijen.
DSCF3766.JPG
(1024x768, 158.1KB)
Spitzmeilen.
DSCF3767.JPG
(1024x768, 88.9KB)
Auf der Fuggele: Kamm zum Ortstock.
DSCF3771.JPG
(1024x768, 183.2KB)
Diese kleine Felsstufe ist die Schlüsselstelle der Ortstock-Besteigung. Die Seile sind links oben sichtbar. Alternativ kann etwa vom Aufnahmestandort auf durch einen Durchschlupf die Felsrippe bequem erklommen werden.
DSCF3778.JPG
(768x1024, 221.8KB)
Der östliche Vorgipfel vom Ortstock wäre über den ausgesetzten Grat erreichbar.
DSCF3780.JPG
(1024x768, 151.6KB)
Rechts: Glattalp, links: Urnerboden. In der Mitte der Grat über Schijen, Jegerstöck und Läckistock zum flachen Glatten.
DSCF3784.JPG
(1024x768, 156.6KB)
Auf dem Ortstock.
DSCF3786.JPG
(1024x768, 107.7KB)
Chilchberge. Der Gross Chilchberg wird durch einen Einschnitt vom flachen Kamm (rechts) getrennt.
DSCF3789.JPG
(1024x768, 179.3KB)
Höch Turm. Auf der Furggele sind die grossen Schneewächten über der Braunwald-Seite erkennbar.
DSCF3797.JPG
(1024x768, 163.8KB)
Höch Turm.
DSCF3798.JPG
(1024x768, 187.8KB)
Pfannenstock.
DSCF3805.JPG
(1024x768, 171.5KB)
Bös Fulen.
DSCF3809.JPG
(1024x768, 142.1KB)
Grisset - der Gute Faulen mit seinem Auge.
DSCF3810.JPG
(1024x768, 187.3KB)
Weil's so schön ist: Höch Turm.
DSCF3812.JPG
(768x1024, 170.1KB)
Schijen.
DSCF3814.JPG
(1024x768, 182.3KB)
Auf der Felsrippe, die die Schlüsselstelle der Ortstock-Besteigung ausmacht.
DSCF3816.JPG
(768x1024, 200.5KB)
Die beiden Halos um die Sonne: Oben der 22°-Halo, unten der sehr selten sichtbare 46° Halo.
DSCF3825.JPG
(768x1024, 92.1KB)
Im Aufstieg auf den östlichen Chilchberg: Blick zurück zur Furggele und den vorher bestiegenen Ortstock. Der Bach wurd ganz unten im Tal überschritten, wo er unter den Schneefeldern hervorquellt.
DSCF3827.JPG
(1024x768, 188.8KB)
Schutthalde des östlichen Chilchbergs.
DSCF3831.JPG
(768x1024, 210.7KB)
Schutthalde des östlichen Chilchbergs.
DSCF3832.JPG
(768x1024, 200.2KB)
Vor der engsten Stelle im Schuttkegel des östlichen Chilchbergs. Wir haben das Schneefeld nicht begangen, sondern sind unmittelbar rechts davon über einfache Felsen aufgestiegen, wobei eine leicht begraste Rippe erreicht werden kann.
DSCF3834.JPG
(1024x768, 231.2KB)
Oberhalb des Schneefeldes, bereits auf der
DSCF3835.JPG
(768x1024, 186.9KB)
1  2  »

    Eine Ebene höher




CalSky.com - the world's most complete astronomical calendar
CalSky
Wetter am Albispass
Albis-Meteo
astro!nfo - Everything you ever wanted to know about astronomy
astro!nfo
Impressum