Foto-Galerie von Barmettler.com  

Hauptverzeichnis > Schweiz > Voralpen > Schwyz > Leiterenstollen Farenstock Stock
Eine Ebene höher

Der fast 1800m hohe Leiterenstollen am Eingang zum Tal Loch des Skigebiets Hoch-Ybrig ist bei Schneeschuhläufern eine beliebte Tour (WT3). Gestartet wird bei Waag, unweit von Unteriberg. Ein Fahrverbot gleich im Weiler Waag beschränkt den Fahrverkehr zur Hirschweid; dort gäbe es auch keine Parkplätze. Ab Hirsch begeht man eine Fahrstrasse bis unter die Tierfädenegg, wo Abkürzungen den steilen Hängen unter dem Farenstock ausweichen. Gleich nach der Tierfädenegg kommt die Schlüsselstelle der Tour: der Weg zieht eine Schleife durch den 40° steilen Hang. Von oben drohen Lawinen, oder Lawinenreste erschweren den Durchstieg. Sind die Verhältnisse schlecht, bietet sich hier als Alternative die Besteigung des 1600m hohen Stock an - dort quert man auf einem Fahrweg einzig unter dem Punkt 1513 steilere Hangpartien. Ist der erste steile Abschnitt über der Tierfädenegg überwunden, befindet man sich auf einer Schulter auf 1500m Höhe. Es folgt ein weiterer steiler Aufstieg - auch hier drohen Lawinen vom Farenstock, oder man steigt über Lawinenreste bis zur Holzhütte. In der Folge wird das Gelände flach und man sucht einen geeigneten Aufstieg durch das kupierte Gelände bis zum letzten steileren Hang auf den Leiterenstollen.
» GPS-Track (GPX)


1  2  »
Hardcore-Skiabfahrt von der Bodenlochhütte über Stägen nach Mittelwald-Weid. Link unten sind die Skifahrer noch erkennbar.
DSCF3073.JPG
(868x645, 81.1KB)
Im Aufstieg zur Tierfädenegg. Rechts der Farenstock, hinter in Bildmitte der Leiterenstollen.
DSCF3075.JPG
(1280x960, 142.8KB)
Weg von der Tierfädenegg zum Farenstock.
DSCF3076.JPG
(1280x960, 163.8KB)
Tierfädenegg: rechts Leiterenstollen, an der Sonne Fluebrig.
DSCF3077.JPG
(1280x960, 186.2KB)
Die steile Schlüsselstelle oberhalb der Tierfädenegg. Oben hatten sich bereits Gleitschneerisse geöffnet.
DSCF3082.JPG
(1280x960, 163.5KB)
Farenstock von der Ober Weid.
DSCF3086.JPG
(1280x960, 135.5KB)
Blick von der Ober Weid noch Oberiberg.
DSCF3089.JPG
(1280x960, 141.4KB)
Silhouetten.
DSCF3091.JPG
(1280x960, 73.9KB)
Der Biet über der Ober Weid.
DSCF3092.JPG
(1280x960, 154.3KB)
Leiterenstollen.
DSCF3093.JPG
(1280x960, 150.6KB)
Alp Schönenbüel.
DSCF3094.JPG
(1280x960, 121.3KB)
Schwarzgefrohrener Sihlsee vom Leiterenstollen.
DSCF3098.JPG
(1280x960, 178.4KB)
Der Westausläufer Lang Eggen vom Grat zwischen Gantspitz und Turner wirft seinen Schatten auf die Alphütten von Oberchli.
DSCF3115.JPG
(768x1024, 98.3KB)
Fluebrig.
DSCF3116.JPG
(1280x960, 240.2KB)
Lawinenaktiviät am Fulberg und Fläschenspitz.
DSCF3119.JPG
(1280x960, 226.4KB)
Lauiberg.
DSCF3120.JPG
(1280x960, 125.8KB)
Gleitschneerissen. Bald geht der Schnee wohl als Gleitschneelawine ab.
DSCF3121.JPG
(1280x960, 176.2KB)
Gleitschneelawinen am Fulberg.
DSCF3122.JPG
(1280x960, 170.7KB)
Mythen und Hochstuckli.
DSCF3123.JPG
(1280x960, 154.3KB)
Gross Aubrig.
DSCF3125.JPG
(1280x960, 192.7KB)
Schattenspiele auf der Ober Weid.
DSCF3128.JPG
(1280x960, 151.8KB)
Biet.
DSCF3129.JPG
(768x1024, 132.2KB)
Tiefverschneite Alp Schönenbüel.
DSCF3130.JPG
(1280x960, 96.3KB)
Chöpfenberg.
DSCF3136.JPG
(1280x960, 192.1KB)
Biet und Alp Ober Weid vom Farenstock.
DSCF3138.JPG
(1280x960, 147.7KB)
Leiterenstollen vom Stock.
DSCF3147.JPG
(1280x960, 202.5KB)
Tiefblick vom Stock auf den Sihlsee. Unten der Charenstock.
DSCF3149.JPG
(1280x960, 223.5KB)
Ausblick vom Stock mit Chli und Gross Aubrig. Unten der Charenstock.
DSCF3151.JPG
(1280x960, 214.2KB)
Vom Stock : Roggenstock bei Sonnenuntergang.
DSCF3154.JPG
(1280x960, 101.2KB)
Vom Stock: Bockmattlitürme, hinten im Einschnitt der Säntis, links die Brügglerwand. Bildmitte Schiberg, rechts hinter der Plattenberg.
DSCF3163.JPG
(1280x960, 208.0KB)
Vom Stock: Eleganter Gantspitz. Im Hintergrund rechts Glärnisch.
DSCF3164.JPG
(1280x960, 169.8KB)
Sihlsee im Abendlicht von Hirschweid. Dahinter Sattelchöpfli.
DSCF3173.JPG
(1280x960, 182.3KB)
1  2  »

    Eine Ebene höher




CalSky.com - the world's most complete astronomical calendar
CalSky
Wetter am Albispass
Albis-Meteo
astro!nfo - Everything you ever wanted to know about astronomy
astro!nfo
Impressum