Foto-Galerie von Barmettler.com  

Hauptverzeichnis > Schweiz > Voralpen > Obwalden > Haupt Schnidengraetli Rufichruez
Eine Ebene höher

Rufichrüz, Schnidengrätli, Haupt, Murmelchopf, Mittelpunkt der Schweiz

Die Überschreitung des Brünighaupts zwischen Melchsee-Frutt und Älggialp/Seefeld ist eine anhaltend anspruchsvolle Alpinwanderung mit Kletter- und Klettersteigeinlagen in steilem Schroffengelände. Eine schöne Rundtour ab Älggialp.
T5/II, lange "Europaleiter" hinunter gegen Seefeld, K2, mit Klettersteigset. 900 Höhenmeter über 10km ab Älggialp (Zufahrt am Wochenende und Feiertagen im 1-Stunden-Einbahnverkehr!). Tourdatum: 1.11.2016
» GPS-Track (GPX)


1  2  »
Aufstieg von Älggi zur Bachegg - entweder der Fahrstrasse entlang (Fahrverbot) oder direkt die Weide hoch.
DSC03539.JPG
(1280x960, 247.9KB)
Unterhalb Bachegg, Blick zum Grat mit Rufichrüz - Schnidengrätli - Haupt - Murelchopf.
DSC03545.JPG
(1280x960, 274.0KB)
Rufichrüz von Nordosten, T3, alles dem Kamm entlang zum Kreuz.
DSC03561.JPG
(1280x960, 287.6KB)
Rufichrüz-Nordost-Rücken.
DSC03565.JPG
(1280x960, 243.6KB)
Punkt 2105 östlich vom Rufichrüz ist die zu besteigende Aussichtskanzel - ein Doppelhöcker, T3.
DSC03569.JPG
(960x1280, 264.0KB)
Haupt mit imposanter Ostflanke.
DSC03587.JPG
(960x1280, 208.6KB)
Widderfeldstock, Nünalphorn, Huetstock.
DSC03597.JPG
(960x1280, 217.9KB)
Schnidengrätli und dahinter der Nordgrat vom Haupt.
DSC03601.JPG
(960x1280, 257.5KB)
Der Gratabschnitt vom Rufichrüz auf den höchsten Punkt des Schnidengrätli umfasst zwei kleine Aufschwünge, auf die man sich stemmen muss, T4. Von Süden her ist es ein schmaler, aber problemloser Schuttgrat.
DSC03603.JPG
(960x1280, 322.9KB)
Schnidengrätli.
DSC03607.JPG
(960x1280, 264.6KB)
Vom Sattel Schnidengrätli-Haupt quert man in die Westflanke des Haupts. Ich bin durchwegs zu tief gelaufen, was recht mühsam war. Zu beginn führt eine Spur leicht ansteigend in die Flanke, das wäre wohl besser.
DSC03616.JPG
(960x1280, 354.9KB)
Ich habe viel Zeit verloren in den Einstieg in die SW-Flanken-Route zu gelangen, den man von Westen her erreichen würde - Einstieg hier im Bild. Ich empfand es als heikstelsten Abschnitt der Tour - und wäre gar nicht nötig gewesen. Am besten steigt man vom Schuttfeld direkt an die Wandstufe empor.
DSC03621.JPG
(960x1280, 296.7KB)
Südwestflanken-Route auf das Haupt. Zwei Bergsteiger im Abstieg.
DSC03623.JPG
(960x1280, 299.3KB)
Südwestflanken-Route auf das Haupt. Zwei Bergsteiger im Abstieg Richtung Älggi. Dies ist nicht die optimale Route, sondern recht exponiert. Besser steigt man mehr rechts ab, noch ausserhalb des Bildes.
DSC03627.JPG
(960x1280, 267.1KB)
Südwestflanken-Route auf das Haupt, Zustieg von Westen; ab jetzt Wegspuren.
DSC03629.JPG
(960x1280, 307.8KB)
Südwestflanken-Route auf das Haupt, Zustieg von Norden, nach dem Schuttfeld direkt der Felswand entlang...
DSC03631.JPG
(960x1280, 359.7KB)
... Südwestflanken-Route auf das Haupt, Zustieg von Norden: nach dem Schuttfeld direkt der Felswand entlang und hier über gute Bänder hinüber in die gemeinsame Route (blauer Pfeil).
DSC03633.JPG
(960x1280, 388.7KB)
Südwestflanken-Route auf das Haupt, hier wird es felsig; der Bildmitte entlang hoch.
DSC03635.JPG
(960x1280, 289.4KB)
Südwestflanken-Route auf das Haupt. Rückblick.
DSC03637.JPG
(960x1280, 328.5KB)
Südwestflanken-Route auf das Haupt. Querung auf eine grasige Rippe, vor der Schlüsselstelle.
DSC03639.JPG
(960x1280, 272.5KB)
Südwestflanken-Route auf das Haupt.
DSC03641.JPG
(960x1280, 313.3KB)
Südwestflanken-Route auf das Haupt. Schlüsselstelle ist eine steile, schön exponierte Platte. Gesichert mit dünner Kette und Seil.
DSC03643.JPG
(960x1280, 324.0KB)
Südwestflanken-Route auf das Haupt. Schlüsselstelle ist eine steile, schön exponierte Platte. Gesichert mit dünner Kette und Seil.
DSC03647.JPG
(960x1280, 333.6KB)
Südwestflanken-Route auf das Haupt. Nach der Schlüsselstelle entfernt man sich besser bald vom plattigen Fuss der Felswand und steigt über den Schutt auf.
DSC03649.JPG
(960x1280, 315.9KB)
Südwestflanken-Route auf das Haupt. Querung in abschüssiger Grasflanke - gute Spur, solange kein Schnee liegt...
DSC03651.JPG
(960x1280, 286.9KB)
Südwestflanken-Route auf das Haupt. Querung in abschüssiger Grasflanke - gute Spur.
DSC03655.JPG
(1280x960, 326.7KB)
Südwestflanken-Route auf das Haupt. Schroffenwändchen mit dünnerer Kette.
DSC03659.JPG
(960x1280, 390.2KB)
Südwestflanken-Route auf das Haupt, beim Schroffenwändchen.
DSC03661.JPG
(960x1280, 289.0KB)
Südwestflanken-Route auf das Haupt, über dem Schroffenwändchen. Das Kettchen ist noch sichtbar.
DSC03665.JPG
(960x1280, 337.6KB)
Melchsee-Frutt.
DSC03691.JPG
(960x1280, 200.8KB)
Melchsee-Frutt.
DSC03697.JPG
(960x1280, 235.6KB)
Die mächtige Nordwand vom Haupt bis Abgschütz. Der Abstieg führt über und südlich (links) des Grats
DSC03705.JPG
(960x1280, 208.8KB)
1  2  »

    Eine Ebene höher




CalSky.com - the world's most complete astronomical calendar
CalSky
Wetter am Albispass
Albis-Meteo
astro!nfo - Everything you ever wanted to know about astronomy
astro!nfo
Impressum