Foto-Galerie von Barmettler.com  

Hauptverzeichnis > Schweiz > Gotthard > Pizzo Centrale
Eine Ebene höher

Der fast 3000 Meter hohe Pizzo Centrale kann in rund 3.5 Stunden über Tessiner Boden vom Gotthardpass erreicht werden (T3). Weil wir auf das steile Schneefeld zum Sasso di Paisigion keine Lust hatten, stiegen wir zu den Gloggentürmli und zum Sellabödeli auf. Den Gamsspitz umgingen wir südlich, wo wir auf die Normalroute zum Pizzo Centrale trafen. Die zu traversierende 30-35° steile Flanke östlich des Verbindungsgrats zum Gamsstock war Mitte Juli noch schneebedeckt und erstaunlicherweise praktisch noch nicht begangen. Im Abstieg umgingen wir diese Flanke indem wir über den Gamsspitz stiegen (T5) und via dem Südost-Grat (T4) wieder auf die Normalroute vom Pizzo Centrale stiessen.


Im Aufstieg von der Prosette/Alpe della Prosa (rechts unten) gegen die Gloggentürmli. Auf halber Höhe rechts zieht das Schneefeld bis zum Durchstieg auf Sasso di Paisigion.
R0015430.JPG
(800x533, 193.8KB)
Die Gloggentürmli von Südosten. Man erreicht den kleinen Pass im Zustieg von Süden östlich der markanten Felsformation.
R0015433.JPG
(533x800, 171.2KB)
Die Gloggentürmli von Norden.
R0015442.JPG
(533x800, 152.9KB)
Blick vom Sellabödeli: Der Grat zieht zum Gamsspitz und dann weiter zum Pizzo Centrale.
R0015444.JPG
(800x533, 148.5KB)
Gallenstock vom Sellabödeli.
R0015451.JPG
(800x533, 186.8KB)
Querung vom Sellabödeli auf die Normalroute zum Pizze Centrale.
R0015455.JPG
(600x754, 200.3KB)
Blick auf den Westgrat des Gamsspitz von südlich des Verbindungsgrats Sellabödeli-Gamsspitz. Nach der Begehung des Gamsspitz über den (nicht sichtbaren) Nordost-Grat erfolgte der Abstieb über den rechts sichtbaren Südost-Grat.
R0015460.JPG
(600x800, 212.1KB)
Sicht vom Pizzo Centrale gegen Norden. Im Vordergrund ein Nebengipfel des Pizzo Centrale, dahinter der Gemsstock mit der Bergstation der Luftseilbahn. Die Schneefläche, der Ober Schatzfirn, endet unten in einem noch eisbedeckten Gletschersee. Rechts unten, ausserhalb des Fotos, liegt die Vermigelhütte. Der markante Grat vom Gemsstock ist der Gafallengrat. Dahinter, rechts im Schatten, der Badus. Links davon, in der Sonne, der Rossbodenstock. Zwischen den beiden bildet der schneebedeckte Oberalpstock den Horizont.
R0015482.JPG
(800x533, 159.1KB)
Die letzten Meter auf dem Nordost-Grat zum Gamsstock (vom Pizzo Centrale aus fotografiert). Die Umgehung der Granitfelsen über nicht allzu grossen Platten bildet die Schlüsselstelle.
R0015485.JPG
(533x800, 264.1KB)
Der Lago die Sella vom Gamsstock. Gerade in Verlängerung über der Staumauer der Basòdine mit seinem Gletscher.
R0015504.JPG
(800x533, 184.9KB)
Vom Gamsstock gegen den Pizzo Centrale, mit dem etwas kleineren Ostgipfel. Unten ist die Querung durch das Schneefeld des Normalaufstiegs zum Pizzo Centrale zu sehen. Er führt erst dirkt beim Gipfelaufbau auf den Verbindungsgrat vom Gamsstock. Der Aufstieg vom Grat auf den Pizzo Centrale erfolgt über gut sichtbarem steilen Weg, einer Sandspur.
R0015506.JPG
(800x533, 169.1KB)
Im Abstieg vom Gamsstock über den Südost-Grat. Nur etwa zwei Stellen erfordern die Zuhilenahme der Hände, an jeweils nicht übermässig exponierten Orten. Meistens verläuft der Abstieg über abschüssige, dünne Grasnarben.
R0015520.JPG
(575x800, 166.6KB)
Der Weg von der Sasso di Paisigion ist wegen der Schneeschmelze ein einziger Bach.
R0015523.JPG
(600x789, 220.0KB)
Reste der Swiss Army.
R0015525.JPG
(794x600, 276.8KB)
Die Glögglitürme vom Abstieg von der Sasso di Paisigion zur Prosette.
R0015528.JPG
(555x800, 156.7KB)
Der Abstieg vom Sasso di Paisigion zur Prosette. Der Pfad beginnt rechts oben beim kleinen Schneefeld und endet im bis zu 35° steilen Schneefeld.
R0015532.JPG
(800x533, 182.2KB)
Blick zurück von der Staumauer des Lago di Sella: Links die Alpe della Sella, die gerade noch die Gloggentürmie sehen lässt. Dann, rechts, also östlich, die beiden Grataufschwünge bei Pt. 2729. Der Grat führt dann weiter zum Sellabödeli (vor dem Sellabödeli Sasso di Paisigion) und zum markanten Gamsspitz.
R0015536.JPG
(800x533, 133.1KB)
Gebäude am Südostufer des Lage di Sella. Oben links der Südostgrat vom Gamsspitz.
R0015540.JPG
(533x800, 163.3KB)
Steinbock auf dem Pizzo Centrale
steinbock-derchef.jpg
(695x600, 130.8KB)
Entdeckt! Steinbock auf dem Pizzo Centrale
steinbock-nichtalleine.jpg
(665x600, 122.8KB)
Steinböcke entfernen sich gemächlich durch die Felsen der Südflanke des Pizzo Centrale
steinboecke.jpg
(640x389, 118.9KB)

    Eine Ebene höher




CalSky.com - the world's most complete astronomical calendar
CalSky
Wetter am Albispass
Albis-Meteo
astro!nfo - Everything you ever wanted to know about astronomy
astro!nfo
Impressum