Foto-Galerie von Barmettler.com  

Hauptverzeichnis > Schweiz > Gotthard > Maighels Badus Schwarzberg Portgerenstock
Eine Ebene höher

Hoch über dem Val Maighels: lange Grattour vom Oberalppass bis Pass Maighels

Auf dieser langen Überschreitung kommt man an 8 benannten Gipfel vorbei, wobei manche von ihnen aus Doppelgipfeln bestehen. Nach dem Start auf dem Oberalppass trifft man auf dem bekannten Weg zum Pazolastock auch 80-jährige Genusswanderer und Familien, nachher wird es rasch ruhig. Die Überschreitung des Schwarzstock wird wohl sehr selten ausgeführt, obwohl dies das exquisite alpinistische Highlight des gesamten Gebirgskamms ist: der kurze exponierte Grat bestehend aus Felsnadeln ist sehenswert - und interessant zu überklettern.

2040 Höhenmeter über fast 23 Kilometer, T4/WS/II.
» GPS-Track (GPX)


1  2  3  »
Oberhalb des Oberalppasses kommt der Pazolastock in Sicht.
DSC03099.JPG
(1280x960, 291.2KB)
Pazolastock: Der Wanderweg führt direkt am Gipfel vorbei zur (geschlossenen) Hütte...
DSC03104.JPG
(960x1280, 297.8KB)
Tiefblick vom Pazolastock über den Oberalppass zu Piz Tiams, Fedenstock, Bristen. Links Schneehüenderstock.
DSC03109.JPG
(960x1280, 251.0KB)
Pazolastock: Weiterweg dem Kamm entlang zum breiten Rossbodenstock.
DSC03113.JPG
(1280x960, 197.7KB)
Rossbodenstock. Es warten bereits aufdringliche Walliser Schwarzhalsziegen (rechts).
DSC03124.JPG
(1280x960, 270.2KB)
Walliser Schwarzhalsziege auf dem Rossbodenstock. Kurze Zeit später wurde ich von Zweidutzend dieser gehörnten Zotteltiere umkreist - schon etwas unheimlich.
DSC03129.JPG
(960x1280, 360.3KB)
Überdimensionales Gipfelkreuz vom Rossbodenstock: es ist auch von Andermatt her auffällig. Kleine Menschen dürften Schwierigkeiten haben, im Sommer das Gipfelbuch aus der grossen Metallbox zu kriegen - auf der Box die Gamelle.
DSC03135.JPG
(960x1280, 146.0KB)
Aufstieg von Norden zu Parlet. Rechts dahinter Piz Tuma.
DSC03144.JPG
(960x1280, 340.4KB)
Unmittelbar nördlich vom Parlet: die Felsklippe wird links umgangen.
DSC03148.JPG
(960x1280, 210.8KB)
Unmittelbar nördlich vom Parlet: vor dem Couloir ganz auf den Grat hoch. Die Gratfelsen lassen sich westlich abkletternd umgehen (T3+)
DSC03156.JPG
(960x1280, 329.0KB)
Blick vom Parlet gegen Süden zum Piz Tuma, der Abstieg in die Scharte ist die Crux (T4). Nebelumfangen der Badus.
DSC03162.JPG
(960x1280, 276.8KB)
Abstieg vom Parlet gegen Süden zum Piz Tuma, steile Rinne mit teilweise losen Felsblöcken T4.
DSC03172.JPG
(960x1280, 337.6KB)
Abstieg vom Parlet gegen Süden zum Piz Tuma. Aus dieser Perspektive scheinbar kein Bergwandergelände, die Rinne führt aber links der Gratschneide, ersichtlich durch den leichten Farbwechsel, hoch.
DSC03174.JPG
(960x1280, 306.3KB)
Wenig nördlich vom Piz Tuma.
DSC03175.JPG
(960x1280, 268.9KB)
Lai da Tuma/Tomasee vom Piz Tuma.
DSC03179.JPG
(960x1280, 308.9KB)
Blockgelände zum Badus. Steinmänner folgend gelangt man zum Gipfel, wobei man rasch von der Route abkommt, was aber auch nicht wirklich schlimm ist.
DSC03180.JPG
(1280x960, 275.6KB)
Badus, Gipfelaufbau fotografiert gegen Norden.
DSC03181.JPG
(960x1280, 299.3KB)
Badus, Gipfelaufbau.
DSC03183.JPG
(960x1280, 305.6KB)
Das bisherige Werk vom Badus: der bereits lange Grat bis zum Pazolastock (gerade im Schatten).
DSC03216.JPG
(1280x960, 239.8KB)
Badus, Blick entlang des Südgrats. Den obersten Teil des Gipfelaufbaus habe ich hier durch das Band östlich umgangen, eine eher exponierte Angelegenheit. Besser wäre wohl direkt auf dem Blockgrat zu bleiben.
DSC03228.JPG
(960x1280, 276.4KB)
Der Südgrat vom Badus mit Gipfelkreuz; jetzt geht's im Bild rechts runter.
DSC03230.JPG
(1280x960, 269.1KB)
In der Ostsenke des Badus, mit Blick auf den Südgrat. Dieser wird über, bzw. am Rande des Schneefelds erreicht.
DSC03236.JPG
(960x1280, 296.9KB)
In der Ostsenke des Badus, mit Blick auf den Südgrat. Von der Maighels-Hütte aus ist dies der Anstieg über viel Blockschutt.
DSC03240.JPG
(1280x960, 311.6KB)
Auf dem Piz Tagliola, Blick über den Grat zum Badus. Der Südgrat vom Badus wird über das oberste Schneefeld links erreicht (immer wieder mal Steinmänner).
DSC03250.JPG
(1280x960, 274.6KB)
Oberalpstock vom Piz Tagliola.
DSC03257.JPG
(1280x960, 99.0KB)
Maighels Hütte am Piz Cavradi. Rechts der halbleere Lai da Curnera.
DSC03266.JPG
(960x1280, 224.3KB)
Vom Piz Cavradi: Jetzt folgt der Abstieg zum Lolenpass/Pass Tagliola und dann der schönste Abschnitt der Tour, die Übersteigung der drei Gipfel des Schwarzberg/Piz Nair.
DSC03272.JPG
(1280x960, 225.1KB)
Nördlich vom Lolenpass, beim See bei Punkt P. 2519 grast eine Schafherde - bewacht von aufmerksamen Lamas. Wie verhalten diese sich dem Wanderer gegenüber? Es war schon eher unheimlich, weil sie sich mir entgegenstellten und näherten. Da ich weder getreten noch bespuckt werden wollte, wählte ich in 100 Meter Distanz einen Umweg.
DSC03284.JPG
(960x1280, 315.1KB)
Nordflanke vom Schwarzberg, unten der Lolenpass. Um nicht über Schutt aufsteigen zu müssen, wählte ich meinen Aufstieg 450 Meter westlich der Passhöhe (eingezeichnet); da der Übergang flach ist, verschwendet man fast keine Höhenmeter, zudem ist der Abstieg von der Flanke des Piz Tagliola etwas weniger steil; ich kam an der in der Karte eingezeichneten Militärbaracke vorbei, die man erst bemerkt wenn man davor steht.
DSC03286.JPG
(1280x960, 221.4KB)
Nördlich vom Lolenpass, beim See bei Punkt P. 2519 grast eine Schafherde. Die bewachenden Lamas beobachteten mich auch noch 15 Minuten später aufmerksam, als ich bereits auf der gegenüberliegenden Talseite aufstieg.
DSC03292.JPG
(960x1280, 126.6KB)
In der Nordwestflanke des Schwarzberg.
DSC03300.JPG
(1280x960, 366.0KB)
Schwarzberg/Piz Nair: Foto des Hauptgipfels, vom nördlichen Vorgipfel. Wenn man der bis zu oberst Flanke folgt, kommt man automatisch zum kleinen Sattel zwischen Fotostandort und dem felsigen Grataufbau. Der rechts sichtbare plattige Fels wird direkt erklommen. Der Übergang zum Hauptgipfel erfolgt anschliesend über einen sehr exponierten, fast horizontalen Zackengrat, von dem ein paar Türme sichtbar sind (II); einfacher als er am Einstieg aussieht. Spuren führen zwar vom Sattel um den Grat herum, vereinfachen den Aufstieg aber nicht, im Gegenteil.
DSC03306.JPG
(1280x960, 287.0KB)
1  2  3  »

    Eine Ebene höher




CalSky.com - the world's most complete astronomical calendar
CalSky
Wetter am Albispass
Albis-Meteo
astro!nfo - Everything you ever wanted to know about astronomy
astro!nfo
Impressum