Foto-Galerie von Barmettler.com  

Hauptverzeichnis > Schweiz > Gotthard > Gross Bielenhorn SE-Grat
Eine Ebene höher

Gross Bielenhorn SE-Grat

MSL-Kletterroute im alpinen Ambiente. Nach blockigem Zustieg ab Furkapassstrasse/Sidelenhütte schöne und gut abgesicherte Granit-Kletterei. Gipfelwand und -Grat muss alpin gesichert werden, Gespür für Routenfindung ist dort notwendig, Stelle III und exponierte Turmumgehung vor dem (Ost-)Gipfel. Abstieg im T6-Gelände und mehrfachem Abseilen (eingerichtet).

1025 Höhenmeter über 9.5 Kilometer, Stellen V/A0. Tourdatum 19.8.2016. 50m Seil reicht, nicht kürzer.
» GPS-Track (GPX)


1  2  »
Gross Bielenhorn und der SE-Grat im Profil (Bildmitte). Rechts die Kamele; Aufstieg zur Unteren Bielenlücke knapp rechts ausserhalb des Bildes. Wir wählten im Abstieg die steile Rinne in der Bildmitte - heikles, rutschfreudiges Blockgelände.
DSC00086.JPG
(1280x960, 254.0KB)
Untere Bielenlücke, Blick zum Gross Bielenhorn.
DSC00096.JPG
(960x1280, 246.5KB)
Untere Bielenlücke, Blick gegen Osten.
DSC00103.JPG
(1280x960, 248.7KB)
Zustieg zum SE-Grat des Gross Bielenhorn. Nun folgen ein paar IIIer Stellen, teilweise Steinmänner.
DSC00111.JPG
(960x1280, 267.6KB)
Gross Bielenhorn: Blick gegen die Absteilpiste durch die Ostwand, welche knapp links der Bildmitte durch die tiefe Scharte hinunter führt und am Wandfuss ungefähr zum Aufnahmestandort hinüber zieht.
DSC00115.JPG
(960x1280, 301.9KB)
Einstieg SE-Grat des Gross Bielenhorn. Beachte den Steinmann im Vordergrund.
DSC00131.JPG
(960x1280, 292.8KB)
Einstieg SE-Grat des Gross Bielenhorn in der Verschneidung.
DSC00137.JPG
(960x1280, 297.5KB)
Gross Bielenhorn SE-Grat.
DSC00145.JPG
(960x1280, 340.8KB)
Gross Bielenhorn SE-Grat.
DSC00147.JPG
(960x1280, 314.0KB)
Gross Bielenhorn SE-Grat.
DSC00153.JPG
(960x1280, 349.7KB)
Gross Bielenhorn SE-Grat.
DSC00165.JPG
(960x1280, 320.4KB)
Gross Bielenhorn SE-Grat. Ein Turm wird durch eine schmaler Felsspalt östlich umgangen - anfangs ein Bohrhaken am Turm...
DSC00178.JPG
(960x1280, 264.4KB)
Gross Bielenhorn SE-Grat. Nach dem Spalt geht es eine Verschneidung hoch - der folgende Bohrhaken ist Bildmitte oben sichtbar.
DSC00180.JPG
(960x1280, 364.3KB)
Gross Bielenhorn SE-Grat. Ein Turm wird durch eine schmaler Felsspalt östlich umgangen.
DSC00184.JPG
(960x1280, 340.8KB)
Gross Bielenhorn SE-Grat. Umgehung eines grossen Turms auf einem Band im Osten (selber absichern, ev. in der Mitte der Passage - in einer Scharte - Zwischenstand machen). Das Band führt etwas tiefer als die Bildmitte in eine markante Scharte. Die folgende Wand ist eine der Schlüsselstellen.
DSC00186.JPG
(960x1280, 333.6KB)
Gross Bielenhorn SE-Grat. Der Turm-Block wird später umklettert.
DSC00187.JPG
(960x1280, 282.1KB)
Gross Bielenhorn SE-Grat. Umgehung eines grossen Turms auf einem abschüssigen Band im Osten.
DSC00192.JPG
(960x1280, 225.6KB)
Gross Bielenhorn SE-Grat. Schlüsselstelle, welche Kraftaufwand bedarf.
DSC00196.JPG
(960x1280, 322.4KB)
Gross Bielenhorn SE-Grat.
DSC00200.JPG
(960x1280, 234.1KB)
Gross Bielenhorn SE-Grat.
DSC00202.JPG
(960x1280, 170.5KB)
Gross Bielenhorn SE-Grat.
DSC00212.JPG
(960x1280, 227.3KB)
Gross Bielenhorn SE-Grat. Abseilen vom Grat gegen Westen und Gehpassage in die Abstiegsscharte (links ausserhalb des Bildes liegt die Kette für das Abseilen).
DSC00218.JPG
(960x1280, 204.8KB)
Gross Bielenhorn Gipfelwand. Der Abstieg zur Abseilscharte führt später die Schuttrinne. Der Aufstieg erfolgt durch umgehen des rechts sichtbaren Turms...
DSC00222.JPG
(960x1280, 310.2KB)
Gross Bielenhorn Gipfelwand, der Grat wird hier wieder erklettert...
DSC00238.JPG
(960x1280, 316.2KB)
Gross Bielenhorn Gipfelwand, man steigt im IIer-Gelände bis an eine steile Platte heran (unterhalb der roten Line), folgt unterhalb von dieser bis die Platte abflacht und ein Riss das Erklimmen derselben ermöglicht (Stelle III, oder mehr, Absichern mit mittlerem Friend). Dann die Platte queren und gegen den Grat; dieser wird über steile und wenig verkeilte Platten erreicht. Vom Grat direkt 4m in die Ostflanke griffarm in eine Verschneidung hinunter.
DSC00240.JPG
(960x1280, 320.9KB)
Gross Bielenhorn Gipfelwand, an dieser Stelle haben wir wieder angeseilt und gesichert, ev. umgehbar.
DSC00243.JPG
(960x1280, 387.7KB)
Gross Bielenhorn Gipfelwand.
DSC00245.JPG
(960x1280, 335.4KB)
Gross Bielenhorn Gipfelwand. Die zuvor erwähnte Platte haben wir dort erklommen, wo das Seil gegen oben verschwindet.
DSC00247.JPG
(960x1280, 391.5KB)
Gross Bielenhorn Gipfelgrat. Hat man den Grat wieder erreicht, geht es gleich 4m in die Ostflanke. Dort auf gut begehbarem Band bis zum letzten Turm, wo der Kletterer steht.
DSC00250.JPG
(960x1280, 232.4KB)
Gross Bielenhorn Gipfelgrat. Der letzte Turm wird absteigend westlich (links) umgangen - exponiert; besser den Blick nicht in die ferne Tiefe schweifen lassen... Beim Beginn des Abkletterns mehrere Schlingen um Block; tief genug abklettern! - siehe folgende Fotos.
DSC00262.JPG
(960x1280, 342.4KB)
Gross Bielenhorn Gipfelgrat - Rückblick zum letzten Turm. Dieser wird noch tiefer umgangen, als hier sichtbar - folgendes Foto...
DSC00263.JPG
(960x1280, 319.8KB)
Gross Bielenhorn Gipfelgrat - Rückblick zum letzten Turm. Dieser wird auf den unten sichtbaren Schuppen stehend exponiert aber technisch unschwierig umgangen; Seilzweiter kann dabei über den Felszacken gesichert bleiben.
DSC00265.JPG
(960x1280, 330.1KB)
1  2  »

    Eine Ebene höher




CalSky.com - the world's most complete astronomical calendar
CalSky
Wetter am Albispass
Albis-Meteo
astro!nfo - Everything you ever wanted to know about astronomy
astro!nfo
Impressum