Foto-Galerie von Barmettler.com  

Hauptverzeichnis > Schweiz > Buendnerland > Glegghorn Gleggtobel
Eine Ebene höher

Bike and Hike: Glegghorn, Gleggkamm via Gleggtobel

Einsame Tour auf einen zu unrecht vergessenen Aussichtsberg über ein längst vergessenes Tobel. Ein Leckerbissen für Liebhaber langer, steiler Touren.
2120 Höhenmeter Aufstieg über 21km. T5, Gleggtobel alte Wegspur T4. Die Tour kann verkürzt werden mit Älplibahn oder mit Bike (v.a. E-Bike) ab Jenins bis Kamm.

Mit Bike ab Zufahrt Heidialp/Martinsbrunnen fahrbar auf Forstweg in überaus gutem Zustand (2017) bis 1330 Meter, Durchschnittssteigung 13.5%.

Gleggtobel: Alter, abrutschender Pfad verläuft fast durchwegs in Vegetation: also nichts für den Sommer. Die Spur ist mehrfach unterbrochen. Um 1800 Meter weisen Steinmänner die Verbindung zur Rippe (dort 2017 noch durchgehende Spur). Im Bereich Schwemmi sind 2 schmale Runsen zu queren. Die untere konnte ich wegen trockenem Sand nur dynamisch passieren. Geht dieses steilen, auch im Juni lange im Schatten liegenden Weg, damit er nicht ganz zerfällt!
Glegghorn Ostgrat: steile Rasen-Passagen wechseln mit kurzen Kraxeleinlagen und nicht ganz zuverlässigen Flanken-Traversen ab, v.a. unterhalb der grossen Platte, wo ein Steinmann auf einem Vorsprung in die Flanke weist. Die Spuren mögen jeweils im Laufe des Sommers ausgeprägter werden; meine war die erste Begehung des Jahres. Gipfelbuch ist in Alubehälter im Südfuss des Gipfelsteinhaufen Tourdatum: 29.5.2017
» GPS-Track (GPX)


1  2  »
Ende der Forststrasse auf 1330m Höhe.
DSC06913.JPG
(960x1280, 234.8KB)
Gleggtobel: Teilweise undeutliche Wegspur.
DSC06919.JPG
(960x1280, 319.6KB)
Blick gegen die Falknistürm und Gir.
DSC06925.JPG
(960x1280, 248.9KB)
Gleggtobel: Nun auf der Rasenrippe hoch zum Gleggkamm. Sobald es steiler wird, ist die alte Wegspur zumeist ausgeprägt.
DSC06937.JPG
(960x1280, 398.8KB)
Gleggtobel, nahe Gleggkamm.
DSC06941.JPG
(960x1280, 324.9KB)
Gleggkamm. Einstieg in den Gleggtobel-Weg, der über die Rippe hinunter führt.
DSC06951.JPG
(960x1280, 284.3KB)
Östlich vom Gleggkamm hält sich der Schnee lange. Blick zum Kamm.
DSC06955.JPG
(1280x960, 239.3KB)
Vom Gleggkamm kommend muss rund 170 Höhenmeter abgestiegen werden.
DSC06957.JPG
(1280x960, 301.0KB)
Hier kann direkt an den untersten Teil des Glegghorn-Ostgrats aufgestiegen werden.
DSC06963.JPG
(1280x960, 284.3KB)
Nun wird der Glegghorn-Ostgrat ausgeprägter.
DSC06971.JPG
(960x1280, 274.1KB)
Glegghorn-Ostgrat.
DSC06975.JPG
(960x1280, 321.7KB)
Bergblumen.
DSC06977.JPG
(960x1280, 502.5KB)
Bergblumen.
DSC06981.JPG
(1280x960, 359.5KB)
Bergblumen.
DSC06983.JPG
(1280x960, 312.2KB)
Grauspizen und auftauender Mittler See.
DSC06987.JPG
(960x1280, 241.6KB)
Glegghorn-Ostgrat: Nordseitige Umgehung eines Aufschwungs auf Band. Im Abstieg bin ich über die Zacken gestiegen, geht auch.
DSC06997.JPG
(960x1280, 235.6KB)
Falknis und Schwarzhorn vom Glegghorn-Ostgrat. Noch liegt einiges an Schnee und diese Seite wäre besser für den Fussabstieg als Aufstieg geeignet...
DSC07003.JPG
(1280x960, 222.5KB)
Glegghorn-Ostgrat: Nordseitige Umgehung eines Aufschwungs auf Band (links, wenig ausgeprägt). Im Abstieg bin ich über die Zacken gestiegen, geht auch.
DSC07005.JPG
(960x1280, 301.7KB)
Glegghorn-Ostgrat: Südseitige Umgehung des Aufschwungs mit Gedenkkreuz.
DSC07007.JPG
(960x1280, 296.9KB)
Glegghorn-Ostgrat: Unterhalb der Platte, beim Standort des Fotografen, beginnt die exponiierte südseitige Umgehung - beachte den Vorsprung mit Steinmann auf der linken (Süd-)Seite.
DSC07009.JPG
(1280x960, 321.7KB)
Glegghorn-Ostgrat: Standort Steinmann im Südflanken-Vorsprung. Nun leicht ansteigend durch die Flanke.
DSC07011.JPG
(960x1280, 309.2KB)
Glegghorn-Ostgrat: Rückblick auf die Südflanken-Traverse. Beachten den Steinmann rechts auf halber Bildhöhe.
DSC07015.JPG
(960x1280, 291.5KB)
Glegghorn-Ostgrat.
DSC07017.JPG
(960x1280, 307.5KB)
Glegghorn-Ostgrat.
DSC07023.JPG
(960x1280, 307.0KB)
Glegghorn-Ostgrat.
DSC07029.JPG
(960x1280, 317.4KB)
Glegghorn-Ostgrat.
DSC07033.JPG
(960x1280, 289.0KB)
Glegghorn. Blick zu Schwarzhorn und Gir.
DSC07039.JPG
(960x1280, 234.3KB)
Glegghorn, Tiefblick ins Gleggtobel.
DSC07051.JPG
(960x1280, 267.1KB)
Vilan vom Glegghorn. Route über Messhaldenspitz ist weitestgehend schneefrei.
DSC07067.JPG
(1280x960, 201.2KB)
Vorder Grauspitz vom Glegghorn.
DSC07077.JPG
(1280x960, 177.0KB)
Gir und entlang der Falknistürm vom Glegghorn.
DSC07085.JPG
(960x1280, 243.2KB)
Gir und entlang der Falknistürm vom Glegghorn.
DSC07087.JPG
(960x1280, 269.7KB)
1  2  »

    Eine Ebene höher




CalSky.com - the world's most complete astronomical calendar
CalSky
Wetter am Albispass
Albis-Meteo
astro!nfo - Everything you ever wanted to know about astronomy
astro!nfo
Impressum