Foto-Galerie von Barmettler.com  

Hauptverzeichnis > Schweiz > Buendnerland > Bruschghorn
Eine Ebene höher

Das Bruschghorn ist mit 3056 Meter Höhe die höchste Erhebung Schons und dem Safiental, aber wohl nicht die auffälligste. Die Besteigung kann über die lange, schmale Fahrstrasse Wergenstein - Curtginatsch bis zum Parkplatz auf etwa 2340 Meter Höhe mit dem Auto verkürzt werden (1.5 km vor Curtginatsch). Wege sind keine markiert, Spuren sind nur ansatzweise vorhanden. Der Ostgrat des Bruschghorns ist stellenweise T3.


Piz Beverin von Südwesten vom Piz Tarantschun. Rechts ist der Runal mit seiner Grasflanke zu sehen.
R0015554.JPG
(800x533, 154.5KB)
Der Grat von Piz Tarantschun über den Piz Tuf (Vordergrund) zum Bruschghorn ist erst nach dem Piz Tuf begehbar. Das Bruschghorn (mit Nordgipfel, rechts, ist 13 Meter weniger hoch) wird entweder über das Schneefeld bestiegen, oder über den Ostgrat, auf den wir auf dieser Aufnahme direkt blicken. Er wird von Süden (links) her westlich von Punkt 2806 erstiegen, im Bild ungefähr dort wo die Flanke von Piz Tuf den Ostgrat bedeckt. Der sichtbare Grataufbau wird über teilweise leicht abschüssige Schieferplatten überstiegen.
R0015556.JPG
(600x602, 153.0KB)
Interessante Gesteine südlich von Piz Tarantschun.
R0015563.JPG
(533x800, 256.5KB)
Tiefblick vom Piz Tarantschun. In der Bildmitte der Heinzenberg mit Blick auf den Glaspass, den Übergang ins Safiental. Unten ist in der Mitte der 250 Meter tiefer gelegene Lai la Scotga zu erkennen.
R0015566.JPG
(533x800, 181.4KB)
Punkt 2806 im Verbindungsgrat von Piz Tuf (im Hintergrund rechts) und Bruschghorn. Links ist in der Ferne der Gipfelaufbau des Piz Beverin zu sehen.
R0015571.JPG
(800x533, 146.1KB)
Aufstieg bei Punkt 2819 über Schieferplatten. Im Hintergrund der Piz Beverin.
R0015583.JPG
(800x533, 161.2KB)
Blick vom Bruschghorn über den Ostgrat, der mit dem Piz Tuf abgeschlossen wird. Dahinter, rechts, der felsige Piz Tarantschun, links der Runal.
R0015589.JPG
(800x533, 142.7KB)
Die Schwierigkeit der Bruschghorn-Besteigung über den Ostgrat ist die Überwindung des sichtbaren Aufbaus (Punkt 2962). Er wird überschritten (T3). Im Hintergrund die saftigen Alpweiden der AlpTumpriv, mit der Fahrstrasse von Wergenstein nach Curtginatsch. Der Parkplatz ist ungefähr dort, wo die Fahrstrasse gegen das Tal verschwindet.
R0015590.JPG
(800x533, 145.4KB)
Piz Tuf von Westen.
R0015616.JPG
(800x533, 156.1KB)
Auf der Alp Tumpriv wimmelt es nur so von Murmeltieren. Deren Warnschreie lassen einem regelmässig zusammenzucken.
R0015618.JPG
(723x573, 206.2KB)
Murmeltier auf der Alp Tumpriv.
R0015619.JPG
(800x533, 216.0KB)
Murmeltier auf der Alp Tumpriv.
R0015621.JPG
(674x600, 243.1KB)
Blick von der Alp Tumpriv gegen Südosten. Der nahe Felsrücken ist der Piz Vizan, dahinter das Surettahorn.
R0015624.JPG
(800x533, 140.1KB)

    Eine Ebene höher




CalSky.com - the world's most complete astronomical calendar
CalSky
Wetter am Albispass
Albis-Meteo
astro!nfo - Everything you ever wanted to know about astronomy
astro!nfo
Impressum