Foto-Galerie von Barmettler.com  

Hauptverzeichnis > Schweiz > Berner Alpen > Zinggenstoeck
Eine Ebene höher

Der Grat vom Vordre auf den Hindre Zinggenstock ist die trennende Felsbastion zwischen den beiden Stauseen Grimselsee und Oberaarsee. Sie können von der Staumauer vom Oberaarsee bestiegen werden (Vordre Zinggenstock: WS, Stelle III, 2 Bohrhaken, Gratüberschreitung mit nordseitiger Umgehung einiger Zacken: WS, Nordflanke teilweise rutschfreudige Blöcke; Abstieg vom Hindre Zinggenstock via Zinggenlicke zum Oberaarsee: L). Die Staumauer und das Berghaus Oberaar ist mit dem Auto über die einspurige Panoramastrasse ab dem Grimselpass jeweils von :00 bis :10 erreichbar (Rückfahrt :30 bis :40; Nachtfahrverbot).
Hinweis: auf den digitalen Karten ist mit Zinggenlicke eine Stelle 200m südwestlich der Abstiegsrinne bezeichnet! Die Koordinaten der rund 2984m hohen Lücke sind ungefähr: 661397/155908. Die für den Abstieg geeignete Rinne läuft gegen Osten der Südwand des Hindre Zinggenstocks entlang und ist von oben nicht direkt einsehbar. Im weiteren Verlauf muss über die feucht-hochgrassige Bachrinne zwischen Punkt 2328 und Grosse Nollen abgestiegen werden.


1  2  »
Staumauer des Oberaarsees. Oben im Nebel der Vordre Zinggenstock. Nach Überschreitung der Staumauer zweigt ein nicht markierter Weg nach rund 50m vom Wanderweg rechts ab und führt linkerhand um die untersten Felsen.
DSCF4553.JPG
(1024x768, 145.3KB)
Oberaargletscher. Rechts über dem Oberaarjoch das Oberaarhorn, links das Oberaarrothorn.
DSCF4555.JPG
(1024x768, 140.3KB)
Oberaarsee.
DSCF4556.JPG
(1024x768, 111.9KB)
Aufstieg zur Schulter Punkt 2624.
DSCF4558.JPG
(1024x768, 172.9KB)

DSCF4559.JPG
(1024x768, 170.9KB)

DSCF4560.JPG
(1024x768, 187.4KB)
Der östliche Vorgipfel vom Vordre Zinggenstock.
DSCF4561.JPG
(1024x768, 183.6KB)
Bächlistock von Süden.
DSCF4562.JPG
(1024x768, 205.0KB)
Bächlistock von Süden.
DSCF4563.JPG
(1024x768, 141.4KB)
Vordre Zinggenstock von Süden. Über den Sporn rechts führt eine Aufstiegsvariante (IV+). Die einfachere, übliche Route führt den steilen Grashang hinauf und in eine Rinne 20m links des auffällig hellen, hier beleuchteten Pfeilers.
DSCF4567.JPG
(1024x768, 197.4KB)
Von der Aufstiegsrinne ist das steile grasige Band zu sehen, dass sich in Bildmitte von links unten nach rechts oben in den Nebel verliert.
DSCF4569.JPG
(1024x768, 194.1KB)
In der Rinne auf den Vordre Zinggenstock.
DSCF4572.JPG
(1024x768, 262.8KB)
Die Schlüsselstelle: Die 3m hohe, feuchte Stufe wird rechter Hand erklettert (III, Bohrhaken  unterhalb, im Bild, alter Haken in der Stufe).
DSCF4576.JPG
(768x1024, 253.6KB)
Die Aufstiegsrinne.
DSCF4578.JPG
(768x1024, 217.2KB)
Nach der senkrechten Stufe führt Schroffengelände auf den Westgrat.
DSCF4579.JPG
(1024x768, 219.4KB)

DSCF4582.JPG
(768x1024, 230.4KB)

DSCF4583.JPG
(768x1024, 190.7KB)
Blockschutt führt zum Gipfel des Vordre Zinggenstocks.
DSCF4584.JPG
(1024x768, 239.6KB)

DSCF4586.JPG
(1024x768, 173.4KB)

DSCF4589.JPG
(1024x768, 197.9KB)

DSCF4592.JPG
(768x1024, 185.4KB)
Verbindungsgrat vom Vordre auf den Hindre Zinggenstock, den wir überschritten haben.
DSCF4595.JPG
(768x1024, 221.3KB)
Verbindungsgrat vom Vordre auf den Hindre Zinggenstock.
DSCF4596.JPG
(1024x768, 222.6KB)
Unteraargletscher.
DSCF4598.JPG
(1024x768, 166.7KB)
Über den Gipfel des Vordre Zinggenstocks zum Grimselsee.
DSCF4599.JPG
(1024x768, 188.9KB)
Zinggenstöck-Verbindungsgrat mit Oberaarjoch.
DSCF4600.JPG
(1024x768, 177.5KB)
Oberaarsee mit Löffelhorn.
DSCF4601.JPG
(1024x768, 144.9KB)
Oberaarsee mit Grossem Sidelhorn (über der Staumauer) bis zum Geschinerstock.
DSCF4602.JPG
(1024x768, 129.3KB)
Löffelhorn.
DSCF4603.JPG
(1024x768, 173.4KB)

DSCF4604.JPG
(1024x768, 184.7KB)

DSCF4606.JPG
(1024x768, 219.7KB)

DSCF4611.JPG
(1024x768, 165.4KB)
1  2  »

    Eine Ebene höher




CalSky.com - the world's most complete astronomical calendar
CalSky
Wetter am Albispass
Albis-Meteo
astro!nfo - Everything you ever wanted to know about astronomy
astro!nfo
Impressum