Foto-Galerie von Barmettler.com  

Hauptverzeichnis > Schweiz > Alpstein-Ostschweiz > Wildhuser Schafberg
Eine Ebene höher

Wildhuser Schafberg. Die Gondelbahn Wildhaus-Gamplüt verkürzt den Anstieg auf den Hausberg von Wildhaus um knappe 270 Höhenmeter. Dabei gelangt man direkt an den schönen Weg über die Schäferhütte "hinter" die Schafbergwand und in konstanter Steilheit zum Vorgipfel des Wildhuser Schafbergs (ja, es gibt tatsächlich reichlich Schafe auf den saftigen Alpweiden). Ein Stahlseil hilft beim Abstieg durch die vielleicht 15 Meter lange feuchte Rinne in die Schulter (T4), die den einfachen Zugang zum Hauptgipfel ermöglicht. Durch den Abstieg vom Schafbergsattel gegen Norden zum Wildhuser Schafboden lässt sich eine schöne Rundtour vollbringen. Der blau-weiss-blau markierte Weg überwindet ein paar felsige Steilstufen (T4, bei Feuchtigkeit unangenehm). Die Traverse zur Bergstation der Gamplütbahn mit etwas Gegenanstieg erspart man sich - der Weg durch das Flürentobel bietet eine schöne Abwechslung zum andauernden Weitblick, den man bis hier bereits zur Genüge geniessen durfte.


1  2  »
Schafberg mit Schafbergwand von der Bergstation Gamplüt. Man steigt
DSCF9098.JPG
(1024x768, 174.4KB)
Schafbergwand.
DSCF9100.JPG
(1024x768, 126.6KB)
Churfirsten.
DSCF9101.JPG
(1024x768, 151.3KB)
Von links: Naafkopf - Hinter Grauspitz (Schwarzhorn) - Vorder Grauspitz (Bildmitte) - Falknis - Falknishorn - Gir.
DSCF9104.JPG
(1024x768, 83.2KB)
Zehenspitz.
DSCF9106.JPG
(768x1024, 180.5KB)
Südrücken zum Wildhuser Schafberg.
DSCF9108.JPG
(768x1024, 219.0KB)
Punkt 1908 der Schafbergwand.
DSCF9109.JPG
(1024x768, 205.0KB)
Haupt- vom Vorgipfel des Wildhuser Schafbergs.
DSCF9112.JPG
(1024x768, 266.8KB)
Jöchlisattel und die grassigen Höhen des Moor.
DSCF9114.JPG
(1024x768, 206.7KB)
Rückblick nach Wildhaus.
DSCF9116.JPG
(1024x768, 204.6KB)
Blick über das Toggenburg ; Gräppelensee in Bildmitte und Zürichsee oben rechts.
DSCF9118.JPG
(1024x768, 200.5KB)
Rheintal. Davor der lange Kamm des Gulmen.
DSCF9119.JPG
(1024x768, 166.4KB)
Die markante Felsrinne der Schafberg-Ostwand.
DSCF9121.JPG
(768x1024, 230.3KB)
Vorgipfel vom Wildhuser Schafberg vom Aufstieg zum Hauptgipfel. Ein Stahlseil befindet sich in der schattigen und feuchten Rinne rechts von der Gratschneide. Dieser lässt sich fast einfacher besteigen.
DSCF9124.JPG
(1024x768, 216.8KB)
Säntis vom Wildhuser Schafberg.
DSCF9125.JPG
(768x1024, 198.1KB)
Altmann (rechts) vom Wildhuser Schafberg. Im Vordergrund rechts das Jöchli, links davon Nädliger.
DSCF9144.JPG
(1024x768, 197.1KB)
Säntis vom Wildhuser Schafberg.
DSCF9148.JPG
(1024x768, 204.5KB)
Säntis vom Wildhuser Schafberg.
DSCF9149.JPG
(1024x768, 204.0KB)
Säntis vom Wildhuser Schafberg.
DSCF9150.JPG
(1024x768, 189.6KB)
Moor (Punkt 2342) vom Wildhuser Schafberg.
DSCF9174.JPG
(1024x768, 192.8KB)
Altmann vom Wildhuser Schafberg. Links der Altmannsattel.
DSCF9176.JPG
(1024x768, 149.8KB)
Säntis-
DSCF9177.JPG
(1024x768, 119.2KB)
Rotsteinpass.
DSCF9178.JPG
(1024x768, 167.9KB)
Gräppelensee. Rechts dahinter Neuenalpspitz, dann Punkt 1818, Sattel Alpli, Lütispitz, und die grüne Weide des Schafwis.
DSCF9181.JPG
(1024x768, 154.6KB)
Aufstieg zum Jöchlisattel durch das Karst. Links Jöchli, rechts Moor.
DSCF9185.JPG
(768x1024, 200.5KB)
Wildhuser Schafberg-Ostwand. Die markante Rinne ist zu sehen, die Vor- von Hauptgipfel trennt.
DSCF9186.JPG
(1024x768, 200.5KB)
Jöchli.
DSCF9187.JPG
(1024x768, 208.5KB)
Wildhuser Schafberg-Ostwand. Die markante Rinne ist zu sehen, die Vor- von Hauptgipfel. Links der Schafbergsattel.
DSCF9188.JPG
(1024x768, 219.7KB)
Im Abstieg zum Wildhuser Schafboden.
DSCF9189.JPG
(768x1024, 233.8KB)
Wildhuser Schafboden.
DSCF9190.JPG
(1024x768, 173.2KB)
Wildhuser Schafboden. Rechts hinten Jöchli.
DSCF9191.JPG
(1024x768, 196.4KB)
Felstürme unter Moor.
DSCF9192.JPG
(1024x768, 214.6KB)
1  2  »

    Eine Ebene höher




CalSky.com - the world's most complete astronomical calendar
CalSky
Wetter am Albispass
Albis-Meteo
astro!nfo - Everything you ever wanted to know about astronomy
astro!nfo
Impressum