Foto-Galerie von Barmettler.com  

Hauptverzeichnis > Albis Zuerich > Albis Rippen > Geheime Wege
Eine Ebene höher

Die Albiskette vom Üetliberg nach Sihlbrugg ist vielen durch seinen Wanderweg entlang dem Kamm bekannt. Mehrere Wege führen auch von den 400 Meter tiefer gelegenen Seiten auf den Kamm hoch, häufig relativ steile und schmale Pfade, die in zahlreichen Kehren auf die Anhöhe führen und reichlich Schweissperlen abverlangen. Die Flanken der Albiskette sind durch grosse Flüsse und Gletscher weggetragen und aufgesteilt worden, es sind zahlreiche Rippen in den Flanken entstanden. Über manche von ihnen führen Wege, wie beispielsweise der Wanderweg von Adliswil zur Felsenegg.. Aber auch die weglose Besteigung der ansonsten steilen Flanken sollte über solche Rippen möglich sein - hier finden sich Fotos von zwei solchen Begehungen in der Region des Albispass, am Langnauerberg (T3).
Hinweis: Dies ist keine Empfehlung, diese Wege zu begehen! - im Gegenteil, nun wissen Sie ja, wie es dort ausschaut.
» GPS-Track (GPX)


1  2  »
Webgabelung am Langnauerberg oberhalb Unteralbis (Punkt 637).
DSCF3900.JPG
(1280x960, 422.2KB)
Von der Winzelen zeigt ein hübsch angelegter Weg gegen Nordwesten zum Langnauerberg ab.
DSCF3903.JPG
(768x1024, 293.5KB)
Beginn der Aufstiegsrippe bei der Winzelen: Unten mit zahlreichen Ruten gespickt.
DSCF3905.JPG
(1280x960, 369.9KB)
Blick von der Aufstiegsrippe zum Wanderweg durch die Winzelen.
DSCF3906.JPG
(768x1024, 262.2KB)
Aufstieg.
DSCF3909.JPG
(768x1024, 228.3KB)
Oberhalb dieses Felsbändchens muss man anschliessend nach rechts queren.
DSCF3912.JPG
(768x1024, 277.3KB)
Schöner Wald.
DSCF3913.JPG
(1280x960, 382.7KB)
Hier steilt die Rippe auf. Besser man quert nach rechts auf eine Nebenrippe.
DSCF3917.JPG
(768x1024, 265.7KB)
Einfache Querung.
DSCF3918.JPG
(768x1024, 272.7KB)
Bald schon auf dem Gratweg angekommen; hier gibt es sogar Wegspuren.
DSCF3920.JPG
(768x1024, 285.1KB)
Wie lange macht es der Baum noch über dem Abgrund?
DSCF3921.JPG
(768x1024, 235.2KB)
Aussicht von der
DSCF3922.JPG
(1280x960, 340.6KB)
Kleiner Boden unter dem Albis-Gratwerg.
DSCF3926.JPG
(768x1024, 307.1KB)
Blick vom Waldrand der Winzelen auf Mittelalbis und den Pfannenstiel.
DSCF3933.JPG
(1280x960, 282.6KB)
Blick vom Waldrand der Winzelen gegen Zürich.
DSCF3934.JPG
(1280x960, 221.6KB)
Nach dem kurzen Abstieg durch die Winzelen gelangt man wieder an den Beginn der
DSCF3936.JPG
(1280x960, 380.3KB)
Und wieder am Einstieg: Nun nehmen wir die Stufen und queren zum.
DSCF3938.JPG
(768x1024, 305.4KB)
Langnauerberg.
DSCF3939.JPG
(1280x960, 405.6KB)
Langnauerberg.
DSCF3941.JPG
(1280x960, 346.4KB)
Schneise der Holzerarbeiten am Langnauerberg. Links die Aufstiegsroute über die
DSCF3944.JPG
(768x1024, 233.4KB)

DSCF3947.JPG
(768x1024, 332.4KB)

DSCF3949.JPG
(768x1024, 258.2KB)

DSCF3951.JPG
(768x1024, 247.5KB)

DSCF3956.JPG
(1280x960, 319.2KB)

DSCF3957.JPG
(1280x960, 365.9KB)

DSCF3960.JPG
(1280x960, 384.3KB)

DSCF3964.JPG
(768x1024, 268.2KB)

DSCF3968.JPG
(768x1024, 318.2KB)
Blick von der Rippe auf die steile Albis-Nordostflanke.
DSCF3971.JPG
(1280x960, 265.9KB)

DSCF3972.JPG
(768x1024, 238.4KB)

DSCF3973.JPG
(768x1024, 265.3KB)
Blick von der Rippe auf die steile Albis-Nordostflanke.
DSCF3977.JPG
(1280x960, 293.2KB)
1  2  »

    Eine Ebene höher




CalSky.com - the world's most complete astronomical calendar
CalSky
Wetter am Albispass
Albis-Meteo
astro!nfo - Everything you ever wanted to know about astronomy
astro!nfo
Impressum